Für jeden Geschmack das Passende dabei

Unsere Ziele und die gesellschaftlichen Seiten des Vereinslebens werden konsequent gefördert. Das Angebot des Kanu- und Rennsportes ist breitgefächert. Hier stellen sich unsere Abteilungen kurz vor.

 

Der KC-Hamm 48 e.V. stellt sich vor

 

Wir haben unseren Verein ins Leben gerufen, weil wir unser Hobby gemeinsam ausüben und der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen wollen. Wir setzen uns aus Personen aller Altersgruppen zusammen, die das gemeinsame Gespräch schätzen um Interessen auszutauschen und neue Freundschaften zu schließen.

 

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die frischen Wind in unsere Reihen bringen. Kommen Sie doch einfach einmal vorbei - wir würden uns freuen, Sie kennen zu lernen!

 

Der Kanu-Ring Hamm e.V. stellt sich vor
 

Der Kanu-Ring e.V. Hamm wurde am 19. Februar 1972 gegründet. Er ist ein Zusammenschluss aus inzwischen fünf Hammer Kanusport-Vereinen und besteht aus den Abteilungen Kanu-Rennsport und Kanu-Slalom. Zweck des Vereins ist die Förderung des Amateur-Leistungssports unter Beachtung aller Grundsätze, die sich aus der Gemeinnützigkeit ergeben.
 

Die Trägervereine des Kanu-Ring Hamm

  • Kanu-Verein Hamm e.V.

  • DJK Wassersport Hamm e.V.

  • Kanu-Club Heessen e.V.

  • Kanu-Club 48 Hamm e.V.

  • Paddel-Klub Hamm e.V.

Die Grundprinzipien des Kanu-Ring Hamm

  • Mitglieder des Kanu-Ring sind nur die fünf Trägervereine. Deren Interessen werden im Kanu-Ring durch Delegierte vertreten.

  • Die Wettkampfsportler bleiben Mitglieder in ihren originären Trägervereinen.

  • Der Kanu-Ring organisiert den Wettkampfbetrieb (Kanu-Rennsport und Kanu-Slalom) und finanziert diesen.

  • Die Trägervereine tragen zur Finanzierung durch einen "Kopfbeitrag" für jeden in den Kanu-Ring entsandten Wettkampfsportler bei.

  • Der Kanu-Ring vertritt die Interessen der Trägervereine hinsichtlich des Wettkampfsportes gegenüber der Stadt Hamm, dem Stadtsportbund Hamm, dem Landessportbund NRW, sowie den Fachverbänden.

  • Der Kanu-Ring Hamm ist seit dem 1. November 2004 Landesleistungsstützpunkt für Kanu-Rennsport.